Alle Beiträge von Monika

Derzeitige Sportangebote für Flüchtlinge in Walldorf

Hier mal eine Übersicht über die Aktivitäten/Angebote, die zur Verfügung stehen:

Fußball beim FC Astoria Walldorf

Jeden Dienstag um 20.30 Uhr (nach der Ramadan Pause ab 05.07.2014). Treffpunkt bei den Fußballplätzen, Schwetzinger Str. 92

Es sind noch immer 20 Flüchtlinge dabei, ein paar Mitspieler können noch einsteigen.

Boxarena Walldorf- Boxen oder Thaiboxen-

Die Flüchtlinge können täglich trainieren unter qualifizierter Anleitung. Momentan sind noch 7 Flüchtlinge im Training, so dass 3 Neueinsteiger aufgenommen werden können. Kosten: 20,00 €/Monat

SG Walldorf-Leichtahtletik

Christoph Brune freut sich auf das Flüchtlingstraining dienstags ab 19.00 Uhr, sobald das Waldstadion wieder genutzt werden kann. Sie werden in das normale Training integriert.

Tischtennis bei der TTG Walldorf

Von der kleinen Gruppe ist nur noch ein Flüchtling übrig geblieben, der aber auch schon beim Jugnedtraining geholfen hat.Neueinsteiger möglich in Absprache mit der Vorsitzenden Heike Pelikan.

Basketballtraining

macht vorerst mal bis Herbst Pause. Es war wenig Interesse vorhanden, eventuell wird ein neuer Versuch gestartet.

Liebe Helfer, macht interessierte Flüchtlinge auf diese Angebote aufmerksam! Vielen Dank für Eure Unterstützung!!

Einweihungsfest im Begegnungshaus am 30.4.2016

Die Besucher strahlten mit der Sonne um die Wette! Der Himmel hatte ein Einsehen mit Walldorf gehabt, so dass das Eröffnungsfest im Begegnungshaus bei angenehmen Temperaturen sowohl drinnen wie draußen gefeiert werden konnte – zum Glück, denn unglaublich viele Menschen waren gekommen.

Den offiziellen Teil eröffnete Frau Staab mit einer kurzen Rede, ihr folgte Rainer Eder mit einer Ansprache im Namen des AK Asyl. Ihnen sowie unseren beiden Musikern herzlichen Dank für die Vorträge!
Dann durfte gefeiert werden, und natürlich wurde das Haus auch ausgiebig besichtigt. Die beiden Schulungsräume für die Sprachkurse sind schon in Betrieb, im Kreativraum konnten die Kinder basteln, im künftigen Büro des Sozialarbeiters drehte sich das Glücksrad, und draußen wurde gesungen und getanzt. Lorenz Kachler hatte den musikalischen Teil im Garten übernommen, durfte aber zwischendurch immer wieder Pause machen zugunsten orientalischer Tanzmusik, zu der dann auch ausdauernd getanzt wurde. Auch die Fahrradwerkstatt kann bald ihren Betrieb aufnehmen.

Volles Haus – so darf es weitergehen. Dann wird das Haus mit genau dem Leben gefüllt, das wir vom AK uns wünschen. Zum Lernen, zum Spielen, zum Zusammensein und Kennenlernen.

Vielen Dank von unserer Seite an die Stadtverwaltung Walldorf, die uns das Haus zur Verfügung stellt, an die SAP und die Hopp-Stiftung, ohne deren großzügige Spenden weder die Einrichtung noch der geplante Betrieb in dieser Form möglich gewesen wäre, an die Firma Tari-Bikes, die uns bei der Fahrradwerkstatt unglaublich unterstützt – und außerdem an die vielen Helfer, die in den letzten Tagen und Wochen aus dem alten Pfarrhaus eine echte Stätte der Begegnung gemacht haben!

Jede Menge Fotos findet Ihr übrigens unter www.facebook.com/AkAsylWalldorf

Tolle Neuigkeiten!

Hallo liebe Freunde und Unterstützer,

wir haben tolle Neuigkeiten für Euch: zum einen haben wir heute im Rahmen einer kleinen Feierstunde eine Spende von der Hopp-Stiftung überreicht bekommen. Uns stehen für die Arbeit in den Bereichen Sprachunterricht, Kultur, Sport und die Förderung der Integration jetzt 40.000 € zusätzlich zur Verfügung!

Zum anderen gab Herr Steinmann heute offiziell bekannt, dass der Gemeinderat beschlossen hat, uns für die nächsten 2-3 Jahre das alte evangelische Pfarrrhaus als Begegnungs- und Lernstätte zu überlassen. Wenn wir aus dem Hohlweck-Gebäude Ende März „rausmüssen“, weil es abgerissen wird, steht uns also im Zentrum von Walldorf ein Haus zur Verfügung, in dem gelernt, gespielt und gelacht und vor allem BEGEGNET werden kann. Da ist die Spende der Stiftung dann sehr willkommen und gut angelegt!

Ganz ehrlich: ich freu mich wie toll! Vielen, vielen Dank an die Spender und Unterstützer, die unsere Arbeit ernst nehmen, die sehen, was Ehrenamt bewegen kann und die sich dabei auf unsere Seite stellen!

Stadtkapelle lädt musikinteressierte Flüchtlinge ein

IMG_20160122_171716 IMG_20160122_172348 IMG_20160122_172358 IMG_20160122_175150Die Stadtkapelle Walldorf lud gestern (22.01.2016) zu einer ganz besonderen Veranstaltung ein. Die Flüchtlinge – Erwachsene und Kinder – der Unterkunft in der Bahnhofstraße konnten am Abend im Musikpavillon im Schulzentrum verschiedenste Musikinstrumente ausprobieren. Darunter diverse Blasinstrumente sowie weitere Instrumente wie Keyboard und Gitarre. Besonders beliebt bei den Teilnehmern war das Schlagzeug. 12 Kinder und 2 Erwachsene haben die Gelegenheit genutzt und zahlreiche Musikinstrumente ausprobiert, um Talente und Vorlieben zu identifizieren. Die Stadtkapelle unterbreitete das Angebot interessierte Kinder und Erwachsene in den regelmäßigen Unterricht / Proben aufzunehmen. Im Anschluss an die Schnupperstunde hatten die Teilnehmer die Gelegenheit der regulären Orchesterprobe zuhören.
Ein herzliches Dankeschön an die Musiker der Stadtkapelle, die diesen Abend ermöglicht haben!

 

Ausbildungsplätze für Flüchtlinge – eine App hilft!

Und hier noch ein Link auf einen Artikel in der RNZ: per App finden ausbildungswillige Betriebe und Flüchtlinge zusammen:

 

RNZ-Artikel Ausbildungsplätze für Flüchtlinge

Anabin – Informationssystem zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse: anabin Datenbank‏

Gerade für die Leute, die sich darum kümmern, unsere Flüchtlinge in Studium und Arbeit zu bringen, gibt es hier einen tollen Link:

http://anabin.kmk.org/

Die Datenbank stellt Informationen zur Bewertung ausländischer Bildungsnachweise bereit und unterstützt Behörden, Arbeitgeber und Privatpersonen, eine ausländische Qualifikation in das deutsche Bildungssystem einzustufen.

Ganz herzlichen Dank an meine „Informantin“!

Monika

Konzert für Flüchtlinge und Freunde 

Samstag, 30.01.2016, 16.00 Uhr
im kath. Pfarrsaal am Marktplatz in Walldorf
Eintritt frei! For free!

Die Tondiebe – keine Angst, die tun nichts. Die spielen nur!
Mit Freude an der Musik wagen die fünf Teilzeitmusiker die Brücke zwischen Pop und Rock, zwischen Sixties und den 00’ers zu schlagen und finden ihre eigene Interpretation bekannter und weniger bekannter Stücke aus der Feder ihrer musikalischen Vorbilder.
„Wir, die ‚Tondiebe‘, eine Band aus Walldorf, Mannheim, St. Leon-Rot und Östringen, bis auf mich alle SAPler, spielen Pop- und Rockmusik: Sting, Alanis Morissette, R.E.M., Avril Lavigne, Katie Melua, Bobby Hebb, Sam Brown, Abba, Eric Clapton usw.“, erläutert Christof Magar.
Getreu dem Motto “ Wir finden, dass nicht nur klassischen Musikern die Interpretation von bestehenden musikalischen Werken vorbehalten sein sollte“,  bewegen sich die Tondiebe mit mehrstimmigem Gesang und Schlagzeug, Bass, Gitarre und Tasten durch die Welt der Pop- und Rockmusik der letzten 50 Jahre und füllen die Erinnerungen der Zuhörer mit neuem Leben.

An diesem Samstagabend aber spielen die ‚Tondiebe‘ ausschließlich und kostenlos für die Flüchtlinge in Walldorf und Wiesloch, natürlich auch für ihre begleitenden Freunde!

Weitersagen!

Flüchtlinge auf Herbergssuche 

Letztes Jahr rief Papst Franziskus dazu auf, jede katholische Gemeinde solle eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen. Die Bischöfe sollten ihre Diözesen dazu drängen.
Dies wird nun konkret, denn in Walldorf haben jetzt die ersten drei Flüchtlingsfamilien eine Aufenthaltsgenehmigung erhalten und müssen deshalb aus der Erstunterbringung des Rhein-Neckar-Kreises (Boarding House, Bahnhofstr. 18) ausziehen.
Die Stadt Walldorf hat sich grundsätzlich bereiterklärt, dass die Stadtverwaltung in solchen Fällen der „Anschlussunterbringung“ bei den betreffenden Wohnungen als Hauptmieter auftreten würde, also die verlässliche Miete für den Eigentümer garantiert. Die Flüchtlingsfamilie würde ihre Miete (die sie dann über das Jobcenter als Wohngeld erhalten wird, solange sie arbeitslos ist) dann an die Stadt Walldorf bezahlen.

Haben Sie eine Wohnung zu vermieten oder kennen die Eigentümer einer leerstehenden Wohnung? Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an unseren Gemeindereferenten Manfred Uhl (06227-8247-16/-0) m.uhl@walero.de .

Die Familien auf Wohnungssuche:

– Eine Familie aus Syrien mit 2 Kindern (3 und 1 Jahr)

– Ein junges Paar aus Syrien (schwanger)

– Eine Familie aus Indien mit 1 Kind (1 Jahr)

Auch für andere Flüchtlinge wird die Wohnungssuche in Kürze aktuell. Wer also Wohnraum zur Verfügung hat: BITTE MELDEN!!

Hochschulen und Wissenschaftsministerium ebnen Flüchtlingen Wege ins Studium

Sicher interessant für den Bereich Ausbildung und Arbeit:

 

http://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/hochschulen-und-wissenschaftsministerium-ebnen-fluechtlingen-wege-ins-studium-1/