Alle Beiträge von Sabine

Gut vernetzt ist halb gewonnen

In den vergangenen Wochen zeigte sich mal wieder sehr deutlich, wie wichtig Networking und Kooperationen sind. Durch die Flüchtlingswelle aus der Ukraine wurden von heute auf morgen mehr Sprachkurse, mehr Patenschaften, mehr Formularhilfe, mehr von allem benötigt. Das Begegnungshaus stieß an manchen Punkten an seine Kapazitätsgrenzen. Doch dank helfender Kooperationspartner musste keine Aktion abgesagt werden. Die Stunden einer ukrainischen Yogalehrerin dürfen im katholischen Pfarrsaal stattfinden, ein Sprachkurs zog ins Carolushaus. Auch das Hotel Vorfelder stellt uns mit Hilfe des Lions-Clubs Walldorf-Astoria ihr Turmzimmer für einen Sprachkurs zur Verfügung. Das Familienzentrum übernimmt wieder das Sprechcafé im Begegnungshaus jeden Dienstag von 9-10:30 Uhr und dank Herrn Steinmann und der Stadt Walldorf haben wir Kopien unserer Unterrichtsmaterialien in ausreichender Anzahl. Die Stadt-Apotheke mit Dietmar Sommer unterstützt uns beim Bezug von Medikamenten und die Walldorfer Bürger*innen mit Lebensmitteln an den Supermärkten für die Ukrainehilfe um Sergey Kovalenko. Die Spendenaufrufe des Walldorfer Lions-Clubs und die Zusammenarbeit mit Familie Winnes läuft hervorragend. Die Walldorfer Schulen, die Kleiderstube, die Tafel und alle, die wir vergessen haben zu erwähnen – sie alle zeigen uns, wie toll der Walldorfer Zusammenhalt funktioniert und wir sind stolz darauf, ein Teil davon zu sein. Dankeschön dafür!

Flohmarkt für ukrainische Flüchtlinge

Bei strahlendem Sonnenschein hat am 9. April unser 1. „Umsonst und ohne Geld“-Flohmarkt für Frauen, Männer und Kinder aus der Ukraine stattgefunden.
Dank zahlreicher Spenden konnten wir eine Vielzahl toller Kleidungsstücke, Spielzeuge, Haushaltswaren, Lebensmittel und Kleinmöbel anbieten.
Ein großartiges Helferteam hat eine super Vorarbeit geleistet und fleißig sortiert und ansprechend hergerichtet.

Dank einer Regal-Spende von Evgina Dück können nun ein Teil der übrigen Spenden dauerhaft im Kellerraum präsentiert werden und sind jederzeit zur Ausgabe bereit, um schnell und unkompliziert helfen zu können.
Ein großer Dank geht an alle Spender und Helfer. Ohne euch wäre dies nicht möglich gewesen!

Der Flohmarkt war gut besucht.
Unser neu gestalteter Kellerraum.

Deutsch-Sprachkurse für ukrainische Flüchtlinge

In Zusammenarbeit mit SAP ist es unserem Verein innerhalb kürzester Zeit gelungen, drei Deutsch-Sprachkurse für ukrainische Flüchtlinge auf die Beine zu stellen. Engagierte SAP-Mitarbeiter leiten ehrenamtlich diese Sprachkurse, die bereits ab kommender Woche abends bei uns im Begegnungshaus stattfinden werden. Jeweils acht Teilnehmer*innen können pro Kurs daran teilnehmen. Unterstützt werden diese Kurse dabei finanziell durch die SAP und die Stadt Walldorf, z. B. durch das Bereitstellen von Schulungsunterlagen, aber auch mit Materialien wie Stiften oder Flipchart-Papier. In einem der Kurse sind aktuell noch fünf Plätze frei, bei Interesse bitte einfach im Begegnungshaus melden.

Saison-Start – unsere Fahrrad-Werkstatt ist wieder geöffnet

Seit dem vergangenen Montag hat unsere beliebte Fahrrad-Werkstatt wieder geöffnet und ist ganz offiziell in die neue Saison 2022 gestartet. Thomas Scheller und sein Team freuen sich darauf, wieder regelmäßig jeden Montag von 14-18 Uhr vor Ort zu sein. In den vergangenen Tagen war schon viel zu tun. Durch den zahlreichen Zuzug von ukrainischen Flüchtlingen sind Fahrräder natürlich heiß begehrt, genauso wie Fahrrad-Schlösser und Helme. Deshalb benötigen wir auch wieder Nachschub und würden uns über gespendete Fahrräder, Schlösser und Helme sehr freuen. Bitte entweder direkt montags in der Fahrrad-Werkstatt abgeben oder zu unseren Öffnungszeiten im Begegnungshaus. Vielen Dank!

Außerdem sind wir nach wie vor auf der Suche nach ehrenamtlichen Nachhilfe-Lehrern*innen für alle Klassenstufen und Schularten. Bitte melden Sie sich bei Interesse im Büro des Begegnungshauses.

Das Team an seiner Wirkungsstätte