Archiv der Kategorie: Rundschau

Katarina und ihre Familie aus der Ukraine

Auch diese Woche möchten wir eine Familie aus der Ukraine vorstellen.

Katarina (16 Jahre) und ihre Eltern Olga und Volodomir sind vor mehr als zehn Monaten aus Charkiw (einer Stadt im Osten der Ukraine ganz nahe der russischen Grenze) nach Deutschland geflüchtet und schließlich in der Gemeinschaftsunterkunft im Walldorfer Industriegebiet gelandet. In Charkiw haben sie die russischen Bombardierungen der Stadt erlebt und nach vielen Tagen in dunklen, kalten und feuchten Kellern mit wenig Essen die Flucht nach Deutschland gewagt. Den großen Bruder und Sohn mussten sie in der Ukraine zurücklassen.

Da die Familie in der Flüchtlingsunterkunft lebt, ist es nicht möglich, dass Katarina hier in Walldorf auf eine allgemeinbildende Schule geht. Katarina lernt sehr fleißig Deutsch und spricht und versteht schon unglaublich viel. Zur Zeit besucht sie eine VBO-Klasse in Wiesloch, um Deutsch zu lernen. Allerdings spricht sie mittlerweile so gut Deutsch, dass sie dort fast schon unterfordert ist. Ihr großer Wunsch ist eine gute Schulausbildung, mit der sie später einmal im medizinischen Bereich studieren kann. Aus diesem Grund sucht die Familie dringend eine kleine Wohnung in Walldorf. Wenn sie diese hat, wird die Familie ganz offiziell in Walldorf gemeldet sein und dann kann Katarina auch hier einen Schulplatz bekommen. Es wäre also toll, wenn wir auf diesem Wege eine Wohnung für die Familie finden würden. Wenn Sie helfen können, melden Sie sich bitte bei uns im Büro des Begegnungshauses. Vielen Dank!

Ein Bild aus glücklichen Tagen in der Heimat

Nataliia und ihre Familie aus der Ukraine

Diese Woche möchten wir Nataliia und ihre drei Söhne Yaroslav (20 Jahre), Tymur (15 Jahre) und Yevhenii (12 Jahre) vorstellen. 

Die vier sind im vergangenen Jahr nach dem Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine aus ihrer Heimat nach Deutschland geflohen. Seit Ende April 2022 leben sie  nun bei uns in Walldorf. Ursprünglich kommen sie aus Mykolajiw (Миколаїв), einer Stadt etwas nordöstlich von Odessa gelegen. Mittlerweile wurde ihr Wohnhaus dort durch den Krieg zerstört. In ihrer Heimatstadt hatte Nataliia eine kleine Tanzschule für Kinder.

Alle haben sich hier in Walldorf mittlerweile gut eingelebt und fühlen sich sehr wohl. Die beiden jüngeren Söhne besuchen die Theodor-Heuss-Realschule, während Nataliia und ihr ältester Sohn Deutsch-Kurse sowohl in Walldorf als auch in Heidelberg absolvieren. Zusätzlich hilft Tymur mit viel Enthusiasmus regelmäßig bei der Walldorfer Tafel und Nataliia engagiert sich bei einem Deutsch-Sprachkurs für ukrainische Kinder im Begegnungshaus. Alle vier möchten schnell Deutsch lernen, um sich hier gut zu integrieren und sich langfristig ein neues Leben aufbauen zu können. Nataliia ist sehr dankbar für die freundliche Aufnahme in Deutschland und vor allem hier in Walldorf. Sie sagt: „Wenn uns das Schicksal Kraft und eine zweite Chance gegeben hat, dann müssen wir dies auch nutzen.“

Sprachkurse für Ukrainer*innen

Im März 2022 haben sich Mitarbeiter*innen der SAP (unter ihnen sehr viele russischsprachige) organisiert, um an verschiedenen Orten bzw. auch online Deutsch-Sprachunterricht anzubieten. In Walldorf treffen sich die Kursteilnehmer*innen bei uns im Begegnungshaus.

Diese Sprachkurse finden täglich unter der Woche statt und sind selbstorganisierend, d.h. Lehrer*innen konnten sich über eine Excel-Tabelle auf einer Plattform bei SAP für Unterrichtsstunden eintragen und den jeweiligen Unterrichtsstand austauschen. Inzwischen haben wir drei parallele Kurse mit jeweils fest zugeordneten Lehrer*innen. Zwei der Kurse vermitteln Grundkenntnisse, in einem Kurs sind die Lehrer*innen und die Teilnehmer*innen so eng zusammen gewachsen, dass sie ein Lehrbuch für das Sprachniveau A2 benutzen. Daneben gibt es noch zwei weitere, nicht täglich stattfindende Kurse mit sehr wenigen Teilnehmern, die von jeweils einem Kursleiter betreut werden.

Für die Basiskurse wird Unterrichtsmaterial verwendet, das von SAP bzw. der Stadt Walldorf kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Die technischen Hilfsmittel (WhatsApp, verschiedene Übersetzungs-Tools oder das Leo-Wörterbuch) haben sich seit der großen Flüchtlingswelle 2015 deutlich verbessert und erleichtern den Unterricht sehr.

Für alle Beteiligten sind diese Kurse eine große Bereicherung.

Frohes Neues Jahr 2023

Das ganze Team des Begegnungshauses wünscht ein frohes neues Jahr 2023.

Nach den Weihnachtsferien geht es wieder los bei uns im Begegnungshaus. Unser Team ist zu den gewohnten Zeiten (Montag – Freitag von 15-18 Uhr) wieder vor Ort und freut sich auf nette Begegnungen.

Frohe Weihnachten

Tausende von Kerzen

kann man am Licht einer einzelnen Kerze entzünden,

ohne dass ihr Licht schwächer wird.

Freude nimmt nicht ab,

wenn sie geteilt wird.

Künstlerin: Maja Siebold

In diesem Sinne wünscht das Team des Begegnungshauses allen von Herzen fröhliche Weihnachten mit lieben Menschen und glücklichen Momenten. Ein gesundes, glückliches und friedliches Jahr 2023.

Bitte beachten, dass das Begegnungshaus in der Zeit vom 19. Dezember 2022 bis einschließlich 8. Januar 2023 geschlossen bleibt.

Ab dem 9. Januar 2023 sind wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten (Montag bis Freitag von 15–18 Uhr) für Sie da. 

Auch unsere Fahrrad-Werkstatt macht bis voraussichtlich Ende Februar Winterpause. Reparaturen und Fahrrad-Spenden werden aber ab dem 9. Januar 2023 wieder angenommen.

Und wieder ein Transport in die Ukraine

Es ist der Wahnsinn, was in den letzten Wochen alles an Spenden im Begegnungshaus gesammelt werden konnte. Egal ob warme Decken, feste Stiefel, Gehstützen und Rollatoren, Betteinlagen oder OP-Kittel und natürlich auch Lebensmittel. Es gab nichts, was uns nicht nach unserem Spendenaufruf erreicht hat. Mittlerweile ist der Transporter sicher in der Ukraine angekommen und die Hilfsgüter konnten alle verteilt werden.

Wir bedanken uns ganz herzlich im Namen des Begegnungshauses bei allen Walldorfer*innen und allen auswärtigen Spender*innen für die nicht nachlassende Hilfe.

Und noch ein Hinweis in eigener Sache:

Vom 19.12.2022 bis einschließlich 08.01.2023 bleibt das Begegnungshaus geschlossen.

Jahreshauptversammlung 2022

Am 30. November fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Vereins “Begegnungen in Walldorf e.V.”  im Begegnungshaus statt.

Unsere Vorsitzende Thea Hillenbrand begrüßte die anwesenden Mitglieder und blickte mit einer Power-Point-Präsentation zurück auf das vergangene Jahr. Thomas Scheller berichtete in seiner Funktion als Kassenprüfer von dem ordnungsgemäßen Zustand der Finanzen. Vorstand und Kassenprüfer wurden anschließend einstimmig von den stimmberechtigten Mitgliedern entlastet. Im Anschluss daran gab es dann noch ein gemütliches Beisammensein mit Tee und leckeren Plätzchen sowie netten Gesprächen.

Konzert Rock Classics and more Volume V

Zum diesjährigen Konzert-Highlight der Constantia (die beliebte Rock Classics and more Konzertreihe) in der Astoria-Halle waren auch geflüchtete ukrainische Gäste eingeladen. Der Gesangsverein Constantia Walldorf stellte dem Begegnungshaus netterweise 20 kostenlose Tickets zur Verfügung, die wir sehr gerne an unsere ukrainischen Gäste weitergegeben haben. Die Reaktionen nach diesem tollen Rock-Konzert waren durchweg völlig begeistert. Neben der tollen Musik gab es Licht- und Pyrotechnik-Effekte, die das Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis machten.

Das ermöglichte den ukrainischen Gästen ein paar unbeschwerte Stunden. Elena beschrieb es mit den treffenden Worten: “Magie pur!”

Noch einmal vielen Dank an die Constantia für die kostenlosen Tickets. 

Elena und ihre Familie vor Konzertbeginn

Leléka – der Storch

Wie auch sonst sollte ein Quartett heißen, das vom Lions Club Walldorf Astoria in die schöne Astorstadt zum Benefizkonzert geholt wurde, um uns einen musikalischen Abend der Superlative zu bescheren. Im Ukrainischen steht der Name als Symbol für Frühling und Glück. Das junge, multikulturelle Quartett aus Berlin rund um die ukrainische Sängerin Victoria Leléka nahm uns mit in die Welt der ukrainischen Volkslieder und verzauberte das ganze Publikum mit ihrem Charme.

Der Sektempfang und das Flying Buffet wurden unterstützt von fünf unserer ukrainischen Jugendlichen, die mit ihren traditionellen Hemden und Blusen und einem Lächeln im Gesicht ebenfalls für Glanz im evangelischen Gemeindehaus sorgten.

Natalia beschrieb diesen wunderschönen Abend mit den treffenden Worten: “Es war wunderbar. Ich habe die Musik nicht nur gehört, sondern auch gefühlt. Tausend Dank für diesen schönen Abend.”

Auch wir sagen: Dankeschön Lions Club Walldorf Astoria – Dankeschön Leléka für diese unvergesslichen Stunden.

Unsere jugendlichen Helfer*innen
2. von links: Sängerin Victoria

Das indische Diwali-Fest

Noch nie haben wir die Reservistenhütte in so festlichem Charme gesehen wie am Diwali-Fest des Deutsch-Indischen Freundeskreis e. V. in Walldorf.

Abertausende von kleinen Lämpchen und Lichterketten, Blumengirlanden, Räucherstäbchen und Kerzen waren auf dem Gelände hinter dem Tierpark verteilt und ließen uns für kurze Zeit eintauchen in eine andere Welt. Wir durften teilhaben an der Zeremonie des Diwali-Festes, in dessen Rahmen uns eine Spende über sagenhafte 1200 € überreicht wurde. Diese soll uns unterstützen bei der Arbeit mit den ukrainischen Kindern und Familien, die täglich Gast bei uns im Begegnungshaus sind. Feuerwerk, Musik und der Duft von Räucherstäbchen werden uns für immer an diesen zauberhaften Abend erinnern.

Vielen Dank stellvertretend an Ashwin Yeddula, dass wir teilhaben durften und nochmals herzlichen Dank für die großzügige Spende. Happy Diwali!

Spendenübergabe