Alle Beiträge von Sabine

#niewiederistjetzt

Unter diesem Motto versammelten sich am vergangenen Sonntag etwa 2000 Menschen, um für ein buntes und menschenfreundliches Miteinander in unserem Land zu demonstrieren. Sie positionierten sich klar gegen jede Form von Faschismus, Rassismus, Hass und Hetze.

Gestartet wurde die Demonstration am Astorhaus und von dort aus ging es am Rathaus vorbei bis zum Marktplatz, wo die Demo mit Redebeiträgen und Musik nach etwa 1,5 Stunden endete. Der Vorstand unseres Vereins Begegnungen in Walldorf e.V. war fast vollständig vertreten, denn das Begegnungshaus war einer der zahlreichen offiziellen Unterstützer dieser Demonstration. Es war ein tolles Erlebnis, dass sich so viele Menschen daran beteiligt haben und gleichzeitig eine wirklich mutmachende Erfahrung für alle Ehrenamtlichen, welche uns in unserer Arbeit mit Geflüchteten hier in Walldorf nur noch mehr bestärkt. Einfach eine tolle Gemeinschafts-Erfahrung, die wir so schnell nicht vergessen werden!

Buntes Faschingstreiben

In der Woche vor den Faschingsferien hatten wir die Kinder, die bei uns im Begegnungshaus Sprachkurse besuchen oder Nachhilfe erhalten, aufgefordert, verkleidet zum Unterricht zu kommen. Viele Kinder haben mitgemacht und durften sich dafür ein kleines Geschenk aus einem Krabbelsack aussuchen, der Dank der vielen Spielzeug- und Kuscheltier-Spenden reichlich bestückt war.

Wir haben dafür in zahlreiche strahlende Kinderaugen blicken dürfen. Natürlich war das Haus mit Luftballons und Luftschlangen bunt geschmückt und der ein oder andere Schaumkuss wurde auch mit Vergnügen gegessen.

Ein großes Dankeschön an unsere Spender*innen

Seit Beginn des russischen Angriffes auf die Ukraine vor fast zwei Jahren stellen wir bei uns im Begegnungshaus regelmäßig Dosenkerzen aus alten Wachsresten her und geben sie Fahrern in die betroffenen Kriegsgebiete in der Ukraine mit. Die Kerzen dienen zum Erhitzen von Wasser, um sich die Hände zu wärmen oder einfach um Licht zu spenden in dieser kalten und dunklen Zeit des Krieges. 

Dazu werden natürlich laufend viele Wachsreste, Wabenkartons und leere Konservendosen benötigt. Diese vielen Konservendosen werden uns vom Tom-Tatze-Tierheim gespendet. Jede Woche können wir rund 80 Dosen, bereits sauber ausgespült, im Tierheim abholen. Das ist wunderbar! 

Unseren Spendenaufrufen folgen viele fleißige Sammler*innen, auch über Walldorfs Grenzen hinaus. Regelmäßig bekommen wir Tüten voller Wachsreste, die privat oder in Vereinen oder Abteilungen für uns  gesammelt werden. 

Dafür möchten wir uns an dieser Stelle einmal ganz herzlich bei allen bedanken!  Erst mit diesen vielen Spenden wird uns die Herstellung der Kerzen ermöglicht.

Viele fertiggestellte Kerzen, Medizinprodukte und dringend benötigte Hilfsgüter haben sich am 4. Februar wieder auf den Weg gemacht, um in der Ukraine Hilfe, Wärme und Licht zu spenden. Das Team um Annette und Michael hat sich wie schon so oft auf den langen Weg in die Ukraine gemacht. Kommt gesund wieder! 

Kinder-Faschings-Aktion

In der Woche vor den Faschingsferien wird es für alle Kinder, die bei uns im Haus an Sprachkursen oder Nachhilfe teilnehmen, eine kleine Sonder-Aktion geben:

„Wenn du Lust hast, dann komm‘ einfach vom 05.02. bis 09.02. in deinem Faschingskostüm zum Unterricht. Jedes verkleidete Kind bekommt eine kleine Überraschung!“

Wir freuen uns auf rege Beteiligung und sind schon auf die vielen schönen Faschings-Kostüme gespannt.

Walldorfer Erfolgsgeschichten

Dieses Mal berichtet uns Abdul von seiner Flucht aus seinem Heimatland Syrien nach Deutschland:

„Die Reise vom Tod zum Leben begann, als ich auf der Flucht vor dem Krieg in Syrien 2015 in Deutschland ankam.
Nach ungefähr einem Monat kam ich nach Walldorf. Dort lernte ich viele neue Leute kennen.
Nach sechs Monaten arbeitete ich bei einer netten Familie, bestehend aus einer Mutter und einem Sohn, in einem Reparaturbetrieb für Kleidung.
Im Jahr 2017 habe ich begonnen, mich ehrenamtlich in der Stadt zu engagieren und bis jetzt mache ich damit weiter. Ich helfe immer mittwochs mit viel Spaß in der Kleiderstube.
Ich habe meiner Lehrerin Margareta viel zu verdanken, dass sie mir die deutsche Sprache beigebracht hat. Und auch den Ehrenamtlichen im Sprachcafé des Begegnungshauses.
In einer nahegelegenen Stadt gab es ein Projekt um Nähen zu lernen, das ich betreute, aber leider wurde es aufgrund der Corona-Epidemie gestoppt.
Und als die Corona-Epidemie kam, hatte ich die Pflicht, dem Land, das mir alles gegeben hat, etwas zurückzugeben. Einige Leute haben Stoffe gespendet und so haben wir mehr als 500 Masken genäht.
Ich arbeite jetzt seit vier Jahren fest in Wiesloch. Habe mich bemüht, die Sprache zu lernen und deshalb bin ich stolz und glücklich, nun die deutsche Staatsangehörigkeit bekommen zu haben. Nun bin ich ein Mitglied des deutschen Staates geworden, in dem Recht, Sicherheit und Gleichheit zwischen allen Geschlechtern und Religionen herrschen.“

Auf dem Foto sind Abdul und Alicia zu sehen, deren Brautkleid Abdul angepasst hat.

Ein Dankeschön an die Heidelberg International School

Anfang Dezember 2023 organisierten mehrere Schüler der Heidelberg International School (HIS) eine Winterkleidungs-Aktion zur Unterstützung von bedürftigen Familien in Zusammenarbeit mit den beiden Vereinen „Handschuhsheim Hilft“ und „Begegnungen in Walldorf“. Die Schüler*innen planten und bewarben die Veranstaltung ganz selbstständig. Nachdem die Spenden abgegeben wurden, sortierten die Schüler*innen diese und bereiteten sie für die Übergabe an die beiden Organisationen vor. Am selben Tag organisierte die Eltern- und Lehrerschaft der HIS auch noch eine Spielzeugaktion, bei der viele großzügige Spielzeugspenden eingingen.

Dadurch war der Spendenkeller im Begegnungshaus schnell mit warmer Kleidung für bedürftige Familien gefüllt. Und die Spielzeugspenden waren eine zusätzliche Überraschung für die Familien und viele konnten sich nun ein Weihnachtsgeschenk für ihre Kinder aussuchen. Die Ausgabe der Spenden erfolgte an zwei festgelegten Nachmittagen vor Weihnachten.

Das Team des Begegnungshauses dankt der HIS, die unsere bedürftigen Familien unterstützt und ihnen die Festtage ein wenig schöner gemacht hat.

Ein frohes neues Jahr

Wir wünschen allen ein Frohes Neues Jahr 2024 und freuen uns auf viele weitere tolle Veranstaltungen und Aktivitäten rund ums Begegnungshaus Walldorf.

Wir sind ab sofort wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für euch da.

Frohe Weihnachten

Am vergangenen Freitagnachmittag fand wieder unsere mittlerweile traditionelle Weihnachtsfeier im Begegnungsgaus statt. Bei Glühwein und Kinderpunsch und den leckersten Köstlichkeiten vom internationalen Buffet hatten alle Gäste viel Spaß.

Es gab eine Kinder-Disco, Makramee basteln, Plätzchen verzieren sowie Spiele für Kinder. Am Klavier musizierte Elena gemeinsam mit Sophie an der Geige und Natalya sang dazu. Ihor spielte wie so oft ganz wunderbar auf seiner Gitarre. Es war ein Stimmengewirr und Gewusel im Haus – einfach herrlich.

Vielen Dank an das engagierte Vorbereitungs-Team und an alle, die uns an diesem Nachmittag so viel unterstützt haben. Es waren zwei wunderschöne Stunden in bester Gesellschaft.

Nun wünschen wir allen eine besinnliche Weihnachtszeit, ein zufriedenes Nachdenken über Vergangenes, ein wenig Glaube an das Morgen, Hoffnung für die Zukunft und alles Gute für das neue Jahr 2024.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und viele schöne Aktivitäten im neuen Jahr.

Lasst uns froh und munter sein…

Auch in diesem Jahr lud der Lions Club Walldorf Astoria in Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde und dem Begegnungshaus wieder ukrainische Kinder zur Nikolausfeier ein. Ungefähr 20 Kinder und ihre Eltern folgten sehr gerne am vergangenen Freitagnachmittag dieser Einladung. Neben leckerem Kartoffelsalat mit Würstchen gab es eine große Auswahl an Getränken und natürlich selbst gebackenem Kuchen. Große Augen und erstaunte Gesichter machten nicht nur die Kinder, als ein Zauberkünstler Bälle in rohe Eier verwandelte oder Münzen hinter Ohren vorzauberte.

Abgerundet wurde der schöne Nachmittag im evangelischen Gemeindehaus mit Klaviermusik von Elena und als Ihor „Lasst uns froh und munter sein“ auf der Gitarre anstimmte, sangen alle fröhlich mit.

Heinzelmännchen in unserem Garten

Mitte November waren fleißige Heinzelmännchen bei uns im Garten des Begegnungshauses und haben dafür gesorgt, dass das ganze Laub zusammengerecht und weggeräumt wurde.

Vielen Dank an unsere Heinzelmännchen, die sich in den Sprachkursen für Ukrainer*innen so bereitwillig zur Verfügung gestellt haben!