Walldorfer Erfolgsgeschichten -Unternehmensportrait Volkswagen Autohaus Alfred Hofmann GmbH Walldorf

 

„Wir haben uns fürs Öffnen entschieden“

„Wir wollen unseren Beitrag leisten, um die zu uns geflüchteten Menschen zu integrieren, denn dazu gibt es keine Alternative“ erklärt Frau Ingeborg Hofmann, die gemeinsam mit ihrem Mann das Volkswagen Autohaus Alfred Hofmann GmbH in Walldorf leitet, im Gespräch. Die Firma präsentiert sich als weltoffener Betrieb, dessen Mitarbeiter aus vielen unterschiedlichen Nationen stammen und gut miteinander auskommen.

Und in der Tat sieht man förmlich ein Lächeln den Verkaufs- und Serviceraum durchwandern, der Besucher spürt, dass sich die Mitarbeiter/innen hier wohl fühlen und ihre Arbeit gerne machen.

Freundlichkeit bestimmt das Betriebsklima in der Werkstatt und den Büros. Es ist dem Unternehmerehepaar wichtig, dass alle Mitarbeiter diese Weltoffenheit in sich tragen, bereits beim Vorstellungsgespräch wird Wert auf ein gleiches Ticken in diesem Thema gelegt. Drei Geflüchtete sind momentan erfolgreich in Ausbildung oder Arbeit als KFZ- Mechatroniker bzw. Karosseriebauer, und es geht ihnen gut im Kreis ihrer Kollegen, sie erfahren Wertschätzung auf Augenhöhe. „Wir ziehen alle an einem Strang bei der beruflichen Integration unserer drei Jungs, dennoch muss unser Herr Benzing, KFZ-Meister in der Werkstatt, besonders erwähnt werden“, meint Frau Hofmann. Er stand besonders am Anfang in allen Dingen mit Rat und Tat zur Seite und ist weiterhin ständiger Ansprechpartner für die Geflüchteten. Und diese danken es ihrem Betrieb mit konstant guten Leistungen in Praxis und Berufsschule. Die drei jungen Männer ihrerseits sind glücklich und dankbar, dass sie in diesem Betrieb arbeiten dürfen, obwohl das Bleiberecht für keinen von ihnen so wirklich gewiss ist. Zweifel am betriebswirtschaftlichen Nutzen ihrer Jungs kommen gar nicht auf, denn „wir haben´s doch gut mit ihnen“. Auf die Frage, wie sie denn mit den Arbeitstugenden der Geflüchteten zufrieden ist, entgegnet Frau Hofmann: „Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit ist keine Frage der Hautfarbe, da sind die drei wie alle anderen Mitarbeiter auch- Es kann nicht immer alles toll sein.“

„Menschlichkeit ist das Maß aller Dinge“- beim Volkswagen Autohaus Hofmann in vorbildlicher Weise realisiert!

Kommentar verfassen