Walldorfer Erfolgsgeschichten

Heute erzählen wir die Geschichte von Samir und seiner Familie.

Sie flohen 2015 aus ihrer Heimat Syrien zunächst in die Türkei. Von dort kam Samir erst einmal ganz alleine im Juli 2015 nach Deutschland. Über Sprachkurse bei der vhs lernte er Rita kennen, die sich bald gemeinsam mit ihrem Mann Reinhold intensiv um Samir kümmerte.

Gemeinsam versuchten sie, den Familien-Nachzug für Samirs Frau und seine drei Kinder zu organisieren. Dazu waren viele Briefe und Behördengänge notwendig. Erst mehr als drei Jahre später, im Dezember 2018, war es dann endlich so weit. Samir durfte seine Frau Nura und seine beiden Söhne Raman und Dyar am Stuttgarter Flughafen endlich wieder in seine Arme schließen. Da Tochter Yara zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits volljährig war, durfte sie zunächst nicht mit einreisen. Dies sollte noch einmal bis zum März 2020 dauern!

Mit der kontinuierlichen Unterstützung von Rita und Reinhold gelang es Samir, nicht nur eine Wohnung in Walldorf zu finden, sondern auch ein inzwischen unbefristetes Arbeitsverhältnis bei der Wäscherei Schäfer zu erhalten. Er ist gelernter Schneider und an seinem Arbeitsplatz ein geschätzter Mitarbeiter und Kollege.

Inzwischen lebt die ganze Familie sehr gerne in Walldorf und hat sich gut eingelebt. Über die Jahre ist ein freundschaftliches Verhältnis zwischen Samirs Familie und den Familien-Paten Rita und Reinhold entstanden, das alle sehr schätzen.

Kommentar verfassen