Walldorfer Erfolgsgeschichten

Aggelos aus Griechenland

Nachdem der Vater als EU-Bürger beruflich in Walldorf Fuß gefasst hatte, holte er seine Familie aus einem kleinen Dorf im Herzen Griechenlands nach Walldorf- so kam der heute 15 jährige Aggelos vor drei Jahren in unsere Stadt. Trotz eines einjährigen Deutschkurses noch in der alten Heimat verstand er im Prinzip nur Bahnhof, als er mitten im Jahr in die 7. Klasse der Waldschule eingeschult wurde. So empfand er die ersten 3 Monate in Walldorf schon schwer, bis er sich sprachlich und auch sozial integriert hatte. Aber er gab sich viel Mühe und strengte sich an im Fach Deutsch, wobei ihm seine Begabung in Mathe und sein Faible für Englisch halfen. Heute kann man sagen, er hat es geschafft: Seinen Hauptschulabschluss hat er als Klassenbester mit einem Schnitt von 1,7 geschafft, momentan befindet er sich in der 10. Klasse der Werkrealschule mit dem Ziel der Mittleren Reife. Und danach solls aufs Technische Gymnasium gehen, Schwerpunkt Biotechnologie wie sein Bruder in Griechenland.

Der sympathische junge Mann bedankt sich sehr bei Lea Fischer, die, selbst noch Schülerin, ihn seit etwa zwei Jahren im Begegnungshaus in Deutsch unterstützt. Er ist bestens integriert, ist in der AG Bogenschießen der Waldschule und auch im Basketball der SG Walldorf Astoria.

Und ab dieser Woche gibt er dem Viertklässler Louis Nachhilfe in Mathe im Begegnungshaus im Rahmen des Projekts “Schüler helfen Schülern“. So soll´s sein! Wir wünschen dir weiterhin alles Gute, Aggelos!

Kommentar verfassen